Die Meditation ist eine heutzutage aus vielerlei Gründen praktizierte Bewusstseins-Praxis, die in vielen Varianten praktiziert wird.

Der Zweck dieser Seite ist die Aufklärung über die kommerzielle  sog. Transzendentale Meditation® und die daran angehängten Techniken sowie die damit verbundenen Gruppierungen und TM-Lehrzentren.

Die entsprechende deutsche Seite auf Wikipedia ist leider eher nicht neutral sondern meiner Meinung nach etwas verschönernd, auch wenn sich dort einiges nach langen Diskussionen verbesserte aber immer wieder ändert, auch bedingt durch die Kontrolleure...

Die vielen Seiten zur TM - Bewegung des englischen Wikipedia bauschen das ganze eher total auf.

== TM - Meditation ==

Die TM - Bewegung verkauft eine relativ teure Meditationstechnik mit unauthorisierter Anrufung der heiligen Tradition des Shankara - Ordens und weiterführende Techniken in Form von langen Mantras, Siddhitechniken und Versprechungen eines sog. Yogischen Fliegens, das lediglich ein artistisches Hüpfen auf Schaumgummimatten ist.

Die aufgebauschten Messungen und davon abgeleiteten Erfolge sind von Mitgliedern der Bewegung durchgeführt und daher nicht neutral.

Das sog. Maharishi - Ayurveda als Gesundheitsrezept ist in Indien abgeschaut und wird über eine Art Franchising- oder Konzessionsverkaufssystem abgewickelt.

 TM - Meru

in

Holland

Grundlegendes : Die Meditation als Übung zur Kontrolle des Geistes  hat eine lange Tradition mit einer Vielfalt von Methoden. Sie war ursprünglich als eine Praxis zur Unterstützung der Bewusstseinsentwicklung auf dem Yoga-Pfad gedacht. Heute findet sie auch im Wellness-Breich und in der Neurologie Anwendung.

Das was das letztendliche Ziel ausmacht, der  Samadhi, wird aber vielfach verkannt bzw. auch als falsche Versprechung eingesetzt. Ein Samadhi ist das Ergebnis eines langen stufenweisen Entwicklungsprozesses.

Dubiose Kohärente Gehirnmuster sind kein Hinweis auf einen Samadhi des Ashtanga-Yoga. Ein solcher Ishvara-Samadhi kann nur als Endprozess einer langen tiefen Meditationspraxis oder auch anderer Methoden stattfinden.

Nach dem deutschen Wikipedia : Der Meditierende soll bei der Transzendentalen Meditation bequem und aufrecht sitzen und bei geschlossenen Augen gedanklich ein Mantra, ein Wort aus dem Sanskrit, wiederholen.

Die Auswahl der Mantren wird von der Organisation geheim gehalten. - Ihre Geheimhaltung wurde gerichtlich in Frage gestellt, und sie sind  inzwischen auch in Büchern und online nachlesbar.

Suche