TM - Historie nach 2000 : Friedenspaläste, Unbesiegbarkeitstürme, Nachfolge...

Ab 2000 hielt Maharishi sich hauptsächlich im niederländischen  Vlodrop auf, wo er etwas kränkelte.

Im Jahre 2002 rief Maharishi seine deutschen Anhänger auf, die Bundesregierung wegen ihrer Gesundheitspolitik in grossem Stil anzuzeigen. Die Klagen wurden aber abgewiesen.(s.a.: Strafanzeigen und Schloß Mentmore)
Er forderte dann ein Bildungswesen, das die Ausbildung von Bewusstsein in den Vordergrund stellt, sowie Gruppen Yogischer Flieger (bzw. besser Schaumgummihüpfer) , die das kollektive Bewusstsein positiv beeinflussen(...?).

== Friedenspaläste und Maharishi-Sthapatya-Veda® ==

2002 beschloss  Maharishi die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, da die Regierungen seine Vorschläge seit Jahrzehnten ablehnten, und er schlug  die weltweite Errichtung von sog. Friedenspalästen mit einer vedischen  Vastu-Architektur vor. (Abgesehen vom Baustil schaut alles irgendwie nach Villen von Reichen aus. )

[Friedenspaläste ; TM-Immobilien(AGPF) ; Friedenspalast Hannover : Interview....] [Vedische Planung]

Sein dazu kreierter Maharishi-Sthapatya-Veda®  definierte eine vedische Architektur in Einklang mit dem von ihm propagierten Maharishi-Naturgesetz,  wozu Sthapatya-Gebäude mit kosmischer Kraft dienen.

Sein Konzept einer  "Vedischen Stadt" wurde ab 1991 in Indien und den USA in Iowa vereinzelt gezielt ungesetzt, so daß hier kleine Zentren entstanden.

Der Aufbau der Stadt mit Vastu-Architektur sollte das TM-Naturgesetz und  somit den Aufbau des Universums  wiederspiegeln. Dazu erklärte Maharishi : "Wir sehen überall , dass die Menschen nicht in Gebäuden leben, die in Übereinstimmung mit dem Naturgesetz gebaut wurden. Daher leiden sie und erfahren alle Arten von Negativität, ohne zu wissen, dass die falsche Planung ihres Hauses die Ursache für ihr Leiden ist."

2004 verlor Maharishi auch seinen wichtigsten und enttäuschten langjährigen millionenschweren Geldgeber Earl Kaplan, der Maharishi  einen Lügner, Betrüger und Gehirnwäschwer nannte.  (2. engl. Link). Momentan ist der Schauspieler David Lynch mit seiner Davidlynchfoundation ein bekannter Geldgeber und Spendensammler.  Diese Herrn Lynch unangenehme Darstellung (Flying yogis and flying millions) hat evtl. auch einen Wahrheitsgehalt...). Herr Lynch eröfffnete eine ' Stiftung für bewusstseinsorientierte Erziehung und Weltfrieden'.

In einem Interview mit der 'Wiener Zeitung' liess Herr Lynch 2005 verlauten : 'Wir sind immer noch am Sammeln. Ich habe eine Stiftung gegründet, die "David Lynch Foundation For Conciousness Based Education and Worldpeace". Bewusstseinsorientierte Erziehung und Weltfrieden gehen Hand in Hand. Wir streben eine Ausbildung an, die auf einem vereinheitlichten Feld basiert. Das vereinheitlichte Feld wurde von Quantenphysikern erst vor 25 Jahren entdeckt, doch in der vedischen Wissenschaft ist es längstens bekannt. Es wird "Atma" genannt, was "Selbst" oder "Seele" heißt. Es ist das Kraftwerk - alle Materie und aller Geist kommen aus diesem Feld. Man wünschte, man könnte es berühren, so superfreundlich ist es. Maharishi Mahesh Yogis Geschenk an die Welt ist die mentale Technik, die einem den Zugang zu diesem Feld öffnet. (P.S. Dieses Feld wurde natürlich nicht in der Quantenphysik entdeckt - lauter Werbung . Im Hinduismus liegt der Materie die Mula-Prakriti oder Maya zugrunde, die vom Atman nur moduliert wird.)

== Unbesiegbarkeit ==

2005 wurden die Maharishi Hochschulen für 'Unbesiegbare Verteidigung' in Genf und Hannover eingeweiht.

Am Guru Purnima, am 29. Juli 2007, wurde der erste knapp 14 Meter hohe 'Unbesiegbarkeitsturm' auf einem Hügel zwischen den beiden Meditationshallen der 'Maharishi University of Management'  in Fairfield, Iowa, USA, von 500 indischen Pandits zum Ende eines Unbesiegbarkeitskurses eingeweiht.
Dr. Eike Hartmann, TM-Minister für Architektur des Globalen Landes des Weltfriedens, hatte ihn entworfen.
Etwas später legte Dr. Benjamin Feldman, Finanzminister des Globalen Landes des Weltfriedens, eine Liste mit den Namen von über 50 Ländern vor, in denen am Guru Purnima-Tag die Grundsteine für die Unbesiegbarkeitstürme gelegt werden, in Deutschland u.a. in Erfurt( andere Unbesiegbarkeitsschulen ). Bisher gibt es allerdings weniger als eine Handvoll solcher Unbesiegbarkeitstürme.

2010 schrieb eine enttäuschte von mehreren Freundinnen ein Buch (Robes of Silk Feet of Clay) über ihre Affaire mit Maharishis von 1971-1972 (schon John Lennon hatte sich diesbezüglich geäussert).

== Preise ==

2002 erfolgte eine drastische Erhöhung der Preise seit 2002 und eine Umstellung der Initiatoren auf ein Lizenzsystem .  Auch die Maharishi Ayurveda-Einrichtungen zahlen Lizenzen vergleichbar mit einem Franchise-Verhältnis.

Die Initiations-Preise( 2011) liegen z.B. bei ab 500 Euro pro Persion mit Spezialkonditionen für Studenten u.a.. Seminare erzeugen weitere Kosten genau wie SCI-Kurse.

== Aspiration ==

Welche Sorte Zeitgenosse sich hier wohlfühlt lässt sich wohl erahnen. Ich habe hier die Hintergründe nur angerissen und distanziere mich von sog. wissenschaftlichen Beweisen ohne bewiesenen Bezug zur Spiritualität.

Voraussetzung für wahre Spiritualtät ist Introspektion (Svadhyaya), welcher Art auch immer. Der manchmal von Mitgliedern der Bewegung seit 1977 zu Unrecht referenzierte Ashtanga-Yoga hat ebensolche als Voraussetzung in Yama und Niyama - denn sonst winkt schnell der 'schwarze Pfad'. Patanjali lehrt einen siebenstufigen Pfad ohne Siddhis, vor denen er   in den Yogasutras  als  bindende Kräften warnt.

Patanjali gibt auch im Gegensatz zu einigen Darstellungen der Bewegung keine Anleitung dazu : Die Summierung von Dharana, Dhyana und Samadhi kann nur ein ganz hochentwickelter Yogi mit Samadhi umsetzen, da helfen auch keine als Samadhi interpretierten Alphawellen mit hochinterpretierter Kohärenz.
Maharishi empfiehlt statt Yama und Niyama die Auswirkung des Ananda der Meditation - die anderen Gurus wollten die Schüler also wohl bloß kleinmachen ... ?!   Maharishi ist ja auch ein Musterbeispiel ..oder ?

Alphawellen sind kein Hinweis auf Spiritualität 
Transzendenz ist nicht nur ein entspannter "Zustand ruhevoller Wachheit"(Alpha-Wellen), evtl. begleitet von Kohärenzmustern, wie tief dieser auch sein mag.( Maharishi 5. FEBRUAR 2008)

Inzwischen gibt es auch modernere Theorien über starke Gamma-Wellen als Kennzeichen für tiefe Meditation. Die hiermit in Verbindung gebrachten fortgeschrittenen Vajrayana - Mönche praktizieren allerdings kein Vipassana sondern Mahamudra- oder Dzogchen-Meditationen.

Daher ist die von manchen dortigen Meditierenden und Initiatoren  "erkannte" Samadhilehre mit spezifischen Alphawellen ein weiteres trauriges Beispiel eines Versuches, die Spiritualität werbeträchtig modern zu "erklären" und so  weiteren Einfluss zu gewinnen.

Von TM-Independent wird die Samadhi-Lehre und der Nirvikalpa - Samadhi sogar völlig pseudowissenschaftlich verbogen : TM führe bei  47% der Anfänger bereits in wenigen Tagen zur Erfahrung des objektlosen Samadhi, bei weiteren 40% ebenso rasch zur Samapatti -Erfahrung (Samadhi im Mix mit Objekten) , d.h. unter Bezug auf : Travis, F., Arenander, A., DuBois, D. (2004) Psychological and physiological characteristics of a proposed  object-referral/self-referral continuum of self-awareness. Consciousness and Cognition, Vol. 13 (2), S.401 - 420. Dort wird ein völlig falsches niederes Selbst referenziert. Dass beide Authoren zum Institute for Research on Higher States of Consciousness der TM-Bewegung gehören versteht sich...!

Spiritualität kann kein spiritueller Materialismus werden - das wäre eine Variante des schwarzen Pfades.

Die vielzitierte moderne Quantenphysik gehört in den Bereich der unteren Schöpfungen aus Maya bzw. unterhalb der Prakriti.

 

== Tod und Nachfolge ==

Am Mittwoch den 6. Februar 2008 starb M. M. Yogi in seiner holländischen Residenz Vlodrop mit der angeblichen vorherigen Ankündigung, Maharishi sei im Himmel willkommen geheissen worden', den ich persönlich wie gesagt als sog. schwarzen Tantrameister einschätze, nicht nur wegen seiner vielen  Täuschungen.

Der Verbrennungszeremonie in der Nähe des indischen Allahabad wohnte der Shankaracharya Swami Vasudevanand Saraswati bei.

 


Seitdem ist der im Jahre 2000 gekrönte Maharaja Adhiraj Rajaraam Tony Nader Präsident für die USA, der sich literarisch durch phantasievolle Erläuterungen der Beziehung zwischen bestimmten Gehirnzellen und  Elementen des Samkhya hervortat.Bild von wikipedia commons - dort Public domain für alle Zwecke

In Indien übernahm Maharishis Neffe Girish Varma die Leitung der TM-Bewegung, den Maharishi während seiner Zeit in Seelisberg geschult hatte.

 

FAZIT : Abschließend kann ich den in der TM-Bewegung herrschenden Geist nur mißbilligen.  Hier sind mir zu viele Meditanten hauptsächlich zwecks Erfolg und Siddhis unterwegs, die mit Introspektion (Svadhyaya) wenig am Hut haben, und die daher von traditionellen Gurus niemals angenommen worden wären. 

Ich stufe diesen Pfad daher persönlich als eine modern aufgemachte Variante des schwarzen Tantrapfades ein, der maximal bis zur Erleuchtung führen kann. Dies ist auf unserem Planeten eine ganz natürliche falsche Aspiration, die sich aus der Identifikation mit dem materiellen Selbst ergibt.

Allein der Umstand, daß so viele Seelen nicht auf Nimmerwiedersehen in der Dunkelheit versinken, ist aus meiner Sicht positiv.

 

 

Suche

Details :


Latest Blocked Spammers

Log file empty or logging feature disabled.